Erste Lesung

Galerie Casa del Arte, Zürich

ES WAR EIGENTLICH EINE VERRÜCKTE IDEE. Oder zumindest eine unerwartete. Und sie kam von Kathrin Blaser. Ob ich ihre jährliche Bilder- und Skulpturen-Ausstellung mit einer Lesung aus meinen Kurzgeschichten bereichern wolle? Echt, bereichern meinte sie. Und wer mich kennt, der weiss, dass ich von jeder Idee begeistert und sofort gepackt bin. So auch dieses Mal. Eine Lesung bedeutete für mich, zum ersten Mal mein Evernote-Archiv zu öffnen und meine Geschichten einer interessierten Öffentlichkeit zu präsentieren. Während Monaten schrieb ich ohne Ziel und Absicht Dutzende von Kurzgeschichten, und jetzt sollen diese aus dem dunklen Archiv auf die Bühne! Eine echte Feuertaufe. Der Reiz war grösser als die Angst einer möglichen Blamage. Aber eben, eine Lesung ohne Vorzeigewerk schien mir dann doch etwas kümmerlich. Und so wühlte ich in meinem Kurzgeschichten-Fundus nach Geschichten zum Thema ‚Unterwelt', um mein erstes Büchlein zu realisieren. Es wurde eine hektische und aufregende Zeit. Auswählen, überarbeiten, redigieren, korrigieren, ergänzen, korrigieren, lektorieren, gestalten, kontrollieren und in den Druck geben, bis die Büchlein dann pünktlich ausgeliefert wurden. 

 

Es war fast ein feierlicher Moment, als die Ausstellung eröffnet wurde. Ich war baff, der Raum war berstend voll und die Neugier und   Erwartungshaltung auf meine erste Lesung spürbar. ‚Unter uns‘, so betitelte ich mein erstes Büchlein in Anlehnung an das Thema der Ausstellung ‚Unter-Welten'. Acht ausgewählte Besucher lud ich ein, die vorzulesenden Kurzgeschichten aus dem Büchlein 'Unter uns' auswählen:

 

Unter uns

Unterwelt

Untermieter

Unter aller Würde

Untergeschoss

Unter der Haube

Unterteller

Unterwegs

Unter Linden

Unterwanderung

Discounter

Unterkunft

Untertitel

Unterredung

Untergang

Unterbunden

Unter Verdacht

Unterwasser

Weltuntergang

Unterschrift

Underdog

Unterführung

Untertags

Unter Druck

Unterbewusstsein

Unterfangen

Unternehmen

Munter

Untereinander

Gunter

Unterdessen

Untergebener

 

Es ist unnötig zu erwähnen, dass dieser Erfolg einen weiteren Schreibschub in mir ausgelöst hat. Kurzgeschichte um Kurzgeschichte häuften sich. Und heute, fünf Jahre später, ist mein Archiv und auch mein Selbstvertrauen gewachsen, um weitere Kurzgeschichten der Öffentlichkeit zu präsentieren. Mit meiner neuen Internetseite Geschichten-Factory folge ich jetzt auch dem Trend der Zeit, meine Geschichten auf dem Handy zu präsentieren. ‚Es ist immer Zeit für eine Kurzgeschichte‘, so meine Aufforderung an die Website-Besucher, sich hie und da eine Pause mit einer Kurzgeschichte zu bereichern.

MARKUS R-U-F
MY LIFEBOOK
Bernhofstrasse 30 | 8134 Adliswil

Mobile 079 242 23 22

Telefon 044 709 00 69

markus.ruf@r-u-f.life